Startseite | Impressum | Kontakt

Virales Marketing mit offener Dramaturgie

Case Study

Quod.X® eCoach ist eine App für Smartphone und Tablett Computer. Der Hersteller Defranceschi Consulting suchte dafür ein Virales Konzept das ideal mit seinem Produkt korrespondiert.

Mit der Entwicklung und Umsetzung betraut wurde Thomas Ilg.

Quod.X eCoach Viraler Werbespot

Offene Dramaturgen im Viralen Umfeld.

Werbung im Internet hat gegenüber Fernseh- und Kinowerbung einen großen Vorteil. Der Seher oder die Seherin befindet sich praktisch zwangsläufig gerade online, während er/sie die Werbung sieht. Ist er/ sie also an dem Produkt interessiert, ist die Schwelle zu weiteren Informationen klein.

Deshalb bietet sich gerade hier eine offene Dramaturgie an: Wird Zuseher mit emotionalen Fragen im Regen stehen gelassen, dann möchte er diese beantworten – ähnlich einer Fernsehserie, die am spannendsten Punkt abbricht und auf die nächste Folge verweist.

Der Zuseher macht sich auf die Suche. Als aktiver „Sucher nach Antworten“ können nun Medien und Informationen präsentiert werden, die vor der emotionalen Frage für den Seher uninteressant gewesen wären.

Das Konzept

Das Konzept für den Quod.X eCoach nutzt diese Mechanismen aus und besteht aus zwei Filmen:Ein emotionaler Internet Spot der ideal für die Youtube Werbung geeignet ist. Er erklärt nichts über das Produkt sondern beschäftigt sich ausschließlich mit den starken Emotionen beim Anwenden des Quod.X eCoach. Die große Frage die am Schluss stehen bleibt: Was haben die Personen gerade erlebt? Ein paar Klicks weiter findet sich nun die Antwort:

Ein in einem völlig anderen Stil gestaltetes Animationsvideo. Dieses erklärt, was hinder dem Quod.X eCoach steht. In ihrer Kombination schaffen es die beiden Videos, den dramaturgischen Boden zu schließen und die Fragen zu beantworten. Aber dazu muss der Seher aktiv eingreifen. Er muss sich also mit dem Produkt beschäftigen um seine „emotionalen Frieden“ zu finden.

Die Umsetzung

Thomas Ilg hat das Konzept für beide Filme entwickelt.

Für den emotionalen Internet Spot wurden die Filmwerk Mitglieder Kerem Unterberger und Manuela Mylonas als Kameraleute verpflichtet. Das Video wirkt spontan und „ganz nebenbei“ gefilmt – Und tatsächlich: alles ist echt. Und doch steckt dahinter eine präzise Vorplanung. Denn wie bekommt man Menschen dazu, so offen und spontan zu reagieren? Und das in einem geplanten Umfeld? Wie viel kann bei einer kommerziellen Werbung tatsächlich dem Zufall überlassen werden?

Für diese Art der Konzeptentwicklung für bewegte Bilder ist Thomas Ilg Experte. Das Ergebnis entspricht genau der Planung – auch ohne einen einzigen vorgeschriebenen Satz.

Und auch für den zweiten, vollständig animierten Erklärungsfilm galt es den richtigen Tonfall zu finden. Tonfall bedeutet in dem Fall, vor allem die eindrückliche Stimme von Rainer Anders der den Film in Wien vertont hat.

Quod.X eCoach Erklärung

Dazu Michael A. Defranceschi: "Die Zusammenarbeit mit Thomas Ilg war vom Erstkontakt bis zum fertigen Produkt hoch professionell, sehr effizient und engagiert. Das vorgeschlagene Konzept hat mir bestätigt, dass er das Produkt, die Zielgruppe und meine Erwartungen als Auftraggeber mit hohem Einfühlungsvermögen und auf Anhieb treffsicher verstanden hatte."

Credits
Filmtitel Quod.X eCoach
Genre Werbung
Produktionsjahr 2014
Sprache/Language Deutsch
Regie Thomas Ilg
Kamera Kerem Unterberger, Manuela Mylonas
Schnitt Thomas Ilg
Produzent Thomas Ilg
Konzept/Buch Thomas Ilg
Besonderheiten
Endkunde Defranceschi Consulting
Produktionspartner Unterberger, Mylonas Werbung und Film

Partner im Filmwerk Vorarlberg bei diesem Projekt